Es war so entsetzlich ruhig im Haus.

Aber damit ist jetzt seit gestern endlich Schluß !

Seit Vorgestern wohnt Bolo bei uns und seitdem ist ganz schön was los wink

_DSC0813 _DSC0821 _DSC0831

EDIT: nach längerer Beratung und vielen Vorschlägen ist der Name Bolo (Referenz zu „Bolo Pads“) wegen seiner Babyphonetik einstimmig in Marlo geändert worden. Jetzt passt alles!

11 thoughts on “Nachwuchs

  1. Ich sag´s nicht…

    Nein, ich sag´s nicht…

    Das überlasse ich den Mädchen hier…

    Jungs sagen so was nicht…

    Och ist der süüüüß!

    Scheiße, jetzt habe ich´s doch gesagt!! http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif

  2. ooohhh, wieeee süüüüß… http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
    Da freue ich mich ja riesig mit Ihnen, werter Mister Mendweg!
    Und Marlo… Marlo… hmhmhm… Marlo, was sagt mir jetzt wieder der Name Marlo… aaaahhh, Moment, gleich fällt es mir ein…. äääähhh…. mmmmmmhhhh…. nnnnnneeeee… keine Chance…. http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_drunk.gif

  3. Danke Euch allen – wir sind überglücklich mit dem kleinen Kerlchen

  4. Herr Mendweg, ich freue mich mit Ihnen. Suess isser, der kleiner Kerl! http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

    Ich haette ja auch gerne einen Hund. Mit dem eigenen Haus ist das ein wenig naeher gerueckt. Leider sprechen noch immer einige schwerwiegende Gruende dagegen. Seufz.

    1. Liebe Frau Anja, ich drücke die Daumen dass es sich irgendwann ermöglicht. Eigenes Haus? Sie bleiben also endgültig?

      1. Danke fuer den Daumendruecker! Mal sehen.

        Wir haben letzten Oktober ein Haus gekauft. Nach langer (nicht immer intensiver) Suche. Das mit der Mieterei war irgendwann einfach nervig und teuer. Endgueltig bleiben? Keine Ahnung. Ich moechte auf jeden Fall solange bleiben, bis der Juengste Spross seinen High School Abschluss hat. Er bekommt ja hier Foerderuntericht und das machen die einfach genial hier. Meine Erfahrungen in dieser Hinsicht in Deutschland waren unterirdisch – unsere beiden Grossen sind ja noch in Muenchen zur Schule gegangen. Die arme Foerderlehrerin war fuer 500 Schueler zustaendig und hatte das Asylbewerberheim im Sprengel. Da musste sie – wahrscheinlich traumatisierten – Kindern zunaechst erst einmal Deutschunterricht geben. Die beiden Grossen haben aber zum Glueck auch nichts in dieser Hinsicht gebraucht. Trotz seiner „Handycaps“ geht Junior sehr gern zur Schule und macht grosse Fortschritte – das will und kann ich ihm nicht nehmen. Wir haben echt ein Riesenglueck mit unserem Schulbezirk. Ich habe bei der Graduation Ceremony geheult, als der Juengste von der Grundschule „graduierte“ – er freute sich wie ein Schneekoenig auf die Middle School. Der grosse Sohn faengt jetzt hier sein Studium an, hat aber auch alle Voraussetzungen fuer ein ganz gutes Abi, was wir im Sommer anerkennen lassen, damit er auch alle Moeglichkeiten hat. Wahrscheinlich verkaufen wir das Haus, wenn wir es gerade fertig saniert haben…

        1. Ja, das mit dem Schulsystem kann ich vollkommen verstehen. Jeder kann in den US-Schulen etwas ganz Besonderes sein und sich für seine Würde und seinen Stolz Streicheleinheiten holen – vom dümmlichen Muskelprotz der halt gut Bälle fangen kann bis hin zum schüchternen Buchstabierkünstler. Ich fand das auch ganz toll und auch unserem Nachwuchs hat das damals sehr gut getan. Allerdings ging es ihm später an einem bayerischen Landgymnasium fast noch besser ;-)
          Gratuliere zum Eigenheim!!!

          1. Danke fuer die Glueckwuensche! Hatten schon schwere Bedenken, fuer ein paar Bretter soviel Geld auszugeben, sind aber doch ziemlich gluecklich und fuehlen uns sehr wohl im neuen Haus.

            Die richtige Schule fuer jedes Kind zu finden ist nicht einfach. Der Juengste und die Tochter haben es hier optimal getroffen. Die Tochter kann in der 9. Klasse den Mathekurs der 12. Klasse nehmen und in Englisch auf dem Niveau der 9. Klasse bleiben oder gar Foerderung bekommen. Fuer gute und ehrgeizige Schueler ist es hier toll. Fuer faule Minimal-Leister eher schwierig. Ist man in Deutschland auf dem Gymnasium, muss man das Niveau halten (wenn auch gerade so). Hier nimmt man aus Faulheit das Fach auf dem niedrigsten Level und kann chillen. Das endet dann so, dass Tochter und grosser Sohn (an sich 2 Schuljahre auseinander) im gleichen Kurs landen. Das war nicht unbedingt witzig oder foerderlich fuer das Familienleben. Seufz. Fuer den grossen Sohn waere das deutsche Gym wohl besser gewesen. Landgymnasium sowieso :-) So musste ich immer den bad cop spielen …
            Es gibt bei uns 4 Level: 1 ist mit Nachhilfe, …, 4 Gymnasialniveau und AP-Kurse sind vergleichbar mit Leistungskurs-Niveau in D. Die Tochter von Freunden hat problemlos den Transfer vom deutschen Gym nach hier und nach 2 Jahren wieder zurueck geschafft.

            1. Hallo Frau Anja, vielen Dank für den Blick hinter die Kulissen! Bei uns war das ja Dank 2 Jahren DSNY alles recht unkompliziert, bis auf die Tatsache dass der Junior erstmals wirkliche Förderung von Lehreren bekommen hat sich neben dem Regelbetrieb zusätzlich weiterzubilden, was sicherlich auch richtungsweisend für sein letztliches 1,0-Abitur war. Ich drücke weiter die Daumen dass die jungen Herrschaften ihr Glück und ihren Weg finden – dann gehts ja auch den Eltern immer gut ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mrchristkind.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_diablogrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pssst.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smiley-popo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_fluch2.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_dreirad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_prost.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_kaffee6.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_cool-down.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_regenschirm.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_flieger01.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_drunk.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_gewalt012.gif