More & Miles D6/D7

Für Samstag und Sonntag gibt es diesmal einen kombinierter Bericht.

Irgendwie macht Herr Mendweg auf Reisen immer seltsame Sachen…

20130803-180638.jpg

20130803-180651.jpg

Jetzt fehlt natürlich noch das übliche Duscharmaturenfetischbild.

Auf dem Weg nach Indianapolis sieht es fast so aus, als ob der nächste heftige Regenschauer naht, aber es bleibt gnädig trocken.

20130803-180704.jpg

 

 

Sowas hätte ich für mein Leben gerne – dafür würde ich sogar den Traum vom Landrover Defender aufgeben  :love:

Dodge Ram mit Body Lift und angemessen großen Rädern. Sexy!20130803-180730.jpg

Der Samstag ist natürlich auch ein toller Tag um entspannt zum Shoppen zu gehen. Zum Beispiel Hemden. Wichtig ist dabei Eines nie zu vergessen: keine Hemden mit Karo-Mustern! Frau Mendweg hat vor Jahren mal ganz klar definiert, dass sie mich rausschmeisst wenn ich mit Karo-Hemden heimkomme (oder sowas geschmacklosem wie Ed Hardy Hemden was mir ja eh nicht in den Sinn käme :sick: ).

Blöd nur, dass Karo gerade voll im Trend liegt und die Auswahl dramatisch einschränkt.  =] 20130803-180739.jpg

Kurz die Felgenkunst am Ford des netten 1,55 m – Hispano-Männchens mit seinen 5 Kindern bestaunt…20130803-180747.jpg

…und am Hotel voll Freude entdeckt, dass die benachbarte Shoppingmall klinisch tot ist. Also keine Schuhe kaufen.

Mist!

20130803-180856.jpg

Ansonsten bin ich inzwischen in Midwest, der Ecke von Amerika die als Kornkammer bezeichnet wird und Maisfelder bietet soweit das Auge reicht. Gleichzeitig spielt hier die Religion eine extrem wichtige Rolle – hier leben die braven und die fanatischen Gläubigen.
Entsprechend nehmen die Werbetafeln am Strassenrand zu, auf denen gegen Abtreibung Stimmung gemacht wird.

Und es nehmen die Pickups zu – der richtige Kerl fährt bei dem Wetter natürlich oben ohne tongue
20130803-180909.jpg

Die nächste Gewitterfront erinnert Herrn Mendweg daran, dass diese Region auch voll in der Tornado Zone liegt. Zum Glück ist die Jahreszeit für Tornados schon vorbei.

Courtesy of Wikipedia

20130803-180925.jpg

Im Hotel wartet dann dringend Hausarbeit auf Herrn Mendweg. Als ich mit dem Waschen fertig an den Trockner wollte, hatte ich ein wirklich nettes Gespräch mit einem großflächig tätowierten Mitglied der Motorradgang die auch im Hotel abgestiegen war. Die Jungs waren alle Mitte Fünfzig, mit bemerkenswerten Bierbäuchen ausgestattet und hatten einfach nur Spaß. Und ich habe gelernt wie man mehrere Zeltgroße Unterhosen, Strümpfe und T-Shirts so zusammenlegt, einrollt und komprimiert dass man zum Schluß ein Päckchen in der Größe einer 1,5 Liter Colaflasche bekommt. :woot:

Note to myself: Motorradführerschein machen, Harley kaufen, Spaß haben
20130803-183819.jpg

Sonntag – entspannter Start in den Tag. Hier natürlich wieder das gewohnte Duscharmaturenfetischbild.
20130804-185321.jpg

Heute stehen lächerliche 180 Kilometer durch das südliche Indiana und Nord-Kentucky auf dem Plan.

Mal wieder Zeit den Pathfinder aufzufüllen…

20130804-185036.jpg

Am späten Vormittag treffe ich in Louisville ein. Bekannt durch sein berühmtes Pferderennen liegt die 600.000 Einwohner – Metropole an der Grenze zwischen Indiana und Kentucky malerisch am Ohio River. Interessant ist, dass in Louisville nicht nur Amerikas drittgrößte Pizzakette Papa John´s Pizza ihre Zentrale hat, sondern auch Yum! Brands zu denen die größte Pizzakette Pizza Hut sowie KFC und Tacco Bell gehören. Die beiden Pizza-Giganten machen pro Jahr zusammen etwa 10 Mrd USD Umsatz. Das ist natürlich nichts im Vergleich zu den 27,5 Mrd die Mc Donalds pro Jahr umsetzt, aber sehr beachtlich wenn man auf die 2 Mrd USD von Burger King schaut!

20130804-185045.jpg

20130804-185052.jpg

20130804-185100.jpg

Wer durch Amerika reist wird ständig mit Botschaften auf Werbetafeln konfrontiert und manche sind für Nichtamerikaner „rätselhaft“.
Über die vermeintlichen Öffnungszeiten habe ich länger gegrübelt… muss Mutti um 7 daheim sein um Abendessen zu kochen?
20130804-185115.jpg

Dann kam irgendwann die Erleuchtung das es zwischen 12 Uhr mittags und 7 Uhr abends zwei lokale Biere zum Preis von einem gibt. Scheint wohl die ruhige Zeit zu sein…

20130804-185134.jpg

20130804-185149.jpg

Irgendwie muss ich bei Fort Knox und seinen Goldreserven immer an den genialen Gerd Fröbe in seiner Rolle als Auric Goldfinger denken…
20130804-185200.jpg

Beneidenswert wenn man so verschwenderisch viel Platz hat…

20130804-185213.jpg

Das Zimmer für die Nacht zum Montag

20130804-185231.jpg

Oh, beim Shopping war Herr Mendweg auch erfolgreich. Eine Kleinigkeit in pink für Frau Mendweg und zwei paar Schuhe für die Füsse von Herrn Mendweg. Preis für beide: 27 USD – ich liebe Schnäppchen 8)
20130804-185251.jpg

mendweg Verfasst von:

23 Kommentare

  1. FrauKönigin
    August 5
    Antworten

    Klare Ansage von der Ehefrau, das lob ich mir. :wink: Wobei ich sagen muss, es gibt auch schöne Karohemden. Herr König hat eines das ich ihm ausgesucht habe und das muss ich häufiger waschen als alle anderen. Scheint wohl sein Lieblingshemd zu sein. Aber die du da zeigst sollten besser im Laden bleiben.

    Bierbäuche bei Motorradfahrern??? Herr Mendweg…… das sind Lebend Airbags!!!!! :p

    Ah … was mich auch noch interessiert. Wieso sind in den Hotelzimmern fast immer zwei breite Betten???

    Ich wünsch dir weiterhin gute Fahrt und eine sichere Reise. Danke für die tollen Bilder und Berichte.

    Bis bald und Grüße von meinen Männern

    • mendweg
      August 5
      Antworten

      Liebe Frau König,

      nun, Du weisst ja dass Frau Mendweg sehr konsequent sein kann ;-)
      Airbag, Bierbauch..egal – ich finde auf so einer massiven Harley sollte man auch körperlich ein Gegengewicht bieten.

      Die zwei Betten haben dagegen zwei ganz triviale Gründe:
      1. sollte die Matratze beim ersten Bett zu sehr durchgelegen sein, habe ich eine Alternative. So geschehen von Sa auf So
      2. kann man den Koffer auf dem zweiten Bett in vernünftiger Höhe ablegen und öffnen

      Danke für die Wünsche – herzliche Grüße an Euch 2+1 zurück

      • mendweg
        August 5
        Antworten

        Ich bitte übrigens zu beachten dass drei der vier auf dem Bild zu sehenden, ganz durchschnittlichen Amerikaner Karo-Muster tragen…

        • Frau Mendweg
          August 5
          Antworten

          Wärest Du der President der Vereinigten Staaten von Amerika dürftest Du auch Karohemnden tragen. *schwör* :D

          • mendweg
            August 6
            Antworten

            Wäre ich der Präsident der Vereinigten Staaten dürfte ich vermutlich ganz andere Sachen nicht – da verzichte ich lieber auf die Karohemden…

  2. hirnwirr
    August 5
    Antworten

    Danke für den aktuellen Geschichtsunterricht!

    • mendweg
      August 5
      Antworten

      Liebe Frau Hirnwirr,
      Ääääh.. hä ???

  3. August 5
    Antworten

    „…Dodge Ram mit Body Lift…“ na, wenn das keine Alternative für die Bierbauchbeleibten Harley-Fahrer ist… also, wenn die mal in die Jahre gekommen sind und die Massen nicht mehr so einfach zu wuppen sind…Und ja, es gibt wohl auch einen kausalen Zusammenhang zwischen Pizza + Burger-Umsatz und beleibten Harleyfahrern, auch ganz ohne Bier ;-(

    Wenn man sich hier ein Bild wünschen darf… man darf sich doch hier Bilder wünschen? O-D-E-R ??? Dann wünsch ich mir mal eins von einer x-beliebigen Gemüseabteilung eines x-beliebigen Supermarktes – kurz vor Feierabend, wenn hierzulande die Gemüseabteilung regelmäßig wie leergefressen aussieht… (ach, die haben ja gar kein Feierabend… ;-( )

    Weiterhin gute Reise

    • mendweg
      August 6
      Antworten

      Gemüseabteilung…
      …äh….
      …*Wikipedia*…
      ….AH!….
      …ja, ich werd mal gucken ob ich sowas finde :evil:

  4. Anja
    August 5
    Antworten

    Wir haben einen Dodge Ram Van (allerdings keinen mit Body-Lift sondern ein Conversion Van als das Familien-Mobil) – und der AAA verdreht regelmaessig die Augen, wenn er dem mal wieder auf die Spruenge helfen oder ihn abschleppen muss. Wir haben extra eine „Plus“ Mitgliedschaft abgeschlossen. Allerdings sind die Reparaturen von den Kosten her sehr moderat. Fuer den Preis eines erneuerten Mercedes-Katalysators haben wir den Ram Van praktisch Runderneuern koennen. Und an sich sind es keine grossen Sachen. Aber wenn die Innenraumbeleuchtung nicht mehr von alleine ausgeht, ist halt irgendwann die Batterie tot. Dass man das Zuendkerzenpanel nach 70,000 Meilen austauschen sollte, haben wir auch gelernt. Und gelegentlich schmort mal das Plastik eines Drahtes durch. Letzteres war durch die Rauchschwaden aus der Motorhaube sehr effektvoll, war aber mit 200 Dollar die guenstigste Reparatur, die wir je an einem Auto hatten (das Abschleppen erledigte der AAA dank der Mitgliedschaft kostenlos). Mittlerweile hat er 13 Jahre auf dem Buckel und 100,000 Meilen auf der Uhr, uns u.a. sicher nach Kalifornien und wieder zurueck gebracht, und noch kaum einen Rostfleck. Ich glaub, den fahren wir, bis er wirklich auseinander faellt…

    • mendweg
      August 6
      Antworten

      Dodge Ram Van ist auch cool – besonders wenn er stilecht mit Plüsch ausgekleidet ist :D
      Ich habe mal in Südfrankreich ein älteres Ehepaar getroffen, die hatten den zum Camper ausgebaut – allerdings komplett rot geplüscht. Sehr nette Leute – die haben sich zwei Flaschen Rotwein reingepumpt und sind dann kichernd in ihrem Plüschbomber verschwunden. (@ NSA – das ist nichts Gefährliches!)
      Ich hätte allerdings gerne den Dodge Ram 2500 Pickup mit dem 6,7 Liter Diesel Motor oder noch lieber den Ford Raptor F150. Da passen dann auch für Frau Mendweg eine ganze Meute Bassets rein :whistle:

      • Anja
        August 6
        Antworten

        Stilecht mit Pluesch ausgekleidet isser – in Gruentoenen. Wie ein amerikanisches Wohnzimmer halt. Man kann die Rueckbank zur Liegeflaeche umfunktionieren. Mit Lichterkette an der Decke. Mein erster Gedanke war: Ein rollender Puff. Nie im Leben. Zumal auch voellig unpraktisch: passt in keine Garage und in kaum ein Parkhaus. Leider kein Diesel, auch nur ein 1500er, aber ein Saeufer – man kommt mit dem 30 Gallonen fassenden Tank nur 200 Meilen weit (bei Gegenwind nicht mal das). Als die Bezinpreise fuer Regular ueber die 4 Dollar Marke kletterten, waren wir mit knapp 120 Dollar pro Tankfuellung dabei. Aber Gatte und Kinder haben mich, das einsame Sprachrohr der Oekoelogie und der Vernunft, ueberstimmt. Erst als der Gatte mir in die Hand versprach, dass er das Teil Sommers und Winters zur Arbeit faehrt (er hat nur 4 Meilen, die Kosten halten sich also in Grenzen), habe ich mit erweichen lassen. Seitdem grinse ich leise in mich hinein und schwenke mitleidlos und demonstrativ meine Kaffeetasse, wenn der Gatte mit einem verlaengerten Eisschaber im Winter die Scheiben frei kratzt. Aber ans Herz gewachsen ist er mir doch. Da musste der Gatte dann grinsen, als er mich bei einer leidenschaftlichen Verteidigungsrede contra Verkauf (naja, wohl eher Verschrottung) ertappte.

        Pick-up’s sehen schon sehr – aehm ja – maennlich aus. Nix fuer mich, die sind ja noch unpraktischer als ein Van – da wird ja die ganze Ladung nass und ohne Abdeckung ist der Benzin/Dieselverbrauch ausserdem Wahnsinn. Mit Abdeckung ist die ganze Coolheit weg. Fuer die Erfuellung dieses Traumes muessten Frau Mendweg und Sie wohl wieder herziehen, schon weil die Strassen und Parkplaetze hier groesser sind :wink:

        • mendweg
          August 7
          Antworten

          Äh..stimmen die Zahlen, ganz sicher???? Das wären dann ja 35 Liter auf 100km… Also ein neuer Tahoe liegt bei etwa 11 Litern, PU je nach Zuladung bis 15 Liter…

          Ich muss Ihrem Gatten mal den Tip mit dem elektrischen Heizstrahler (alternativ DEFA Vorwärmet) geben – ist auch sicherer weil freie Sicht und wir wollen doch nicht dass ihm was passiert!

          • Anja
            August 7
            Antworten

            Leider ja – mit 70/75 mph auf dem Highway und auf volle Pulle gedrehter Doppel-Klimaanlage bei 40 Grad im Schatten kommt das locker hin. Aber nach dem Austausch des Bordcomputers (vom junk yard. da Stecker festgeschmort), dem Aufspielen neuer Software (kann mir eigentlich nicht vorstellen, was die bewirkt, das Auto wirkt, wie aus dem Ganzen gefeilt) – aber vor allem dem neuen Zuendkerzenpanel wurde uns von der Werkstatt versichert, dass der Verbrauch drastisch runtergehen sollte. Seitdem haben wir aber noch keine groessere Tour gemacht, um das zu verifizieren. Zum Glueck sind die Benzinpreise auch wieder gesunken… Zur Zeit ist er gerade in der Werkstatt, vielleicht gehts am WE auf Tour. Mal sehen.

  5. Dodge Ram – *thumbs up*

    Meine imwF hat mir auch immer verboten karierte Hemden zu kaufen. :(
    Fand´ich doof. Was soll man auf Cowboy-Stiefeln und Jeans sonst tragen? 8) (just kidding :D )

    • August 6
      Antworten

      „…Cowboy-Stiefeln …“ :woot: Bärenfellwesten – was sonst ! :D

    • mendweg
      August 7
      Antworten

      Feinrippunterhemd? Was glaubst Du wie schnell Du eine Karohemd bekommst… :)

      • Hey Mr. Mendweg, ich muss mich jetzt mal outen: Ich hätte gerne eine Ranch in den Rockys oder meinetwegen auch in Texas und würde den ganzen Tag auf Cowboy machen.
        Das volle Programm. Inklusive Feinrippunterhemd, Cowboystiefeln, Jeans UND Cowboyhut. Und am Abend würde ich dann ein rotes Karohemd über dem Feinrippunterhemd tragen.

        Yeeeha! 8) :D

  6. August 6
    Antworten

    Hach, wieder tolle Bilder, die heimweh schüren. Naja, nicht alle, aber doch einige :)

    • mendweg
      August 7
      Antworten

      Tja, NOLA ist diesmal nicht, aber Florida kommt noch ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mrchristkind.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_diablogrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pssst.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smiley-popo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_fluch2.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_dreirad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_prost.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_kaffee6.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_cool-down.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_regenschirm.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_flieger01.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_drunk.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_gewalt012.gif