Wie schon in den vergangenen Jahren hat der Mendweg-Blog auch diesmal eine Einladung zum Blog Adventskalender 2014 von Alex von offenesblog bekommen.

logo2014

Herr Mendweg versucht ja meistens seine Leser an besondere Orte mitzunehmen und so soll es auch heute sein. Und weil es um Weihnachten geht und damit auch um Wünsche und Träume ist es nicht nur eine Reise an einen unbekannten Ort, sondern auch ein klein wenig in der Zeit. Also begleitet mich doch bitte in eine Geschichte die natürlich frei erfunden ist, niemanden beleidigen soll und einfach nur an die Menschlichkeit erinnern soll.

 

 

Vatikanstaat, Kloster „Mater Ecclesiae“, Wohnzimmer erster Stock, 24.12.2014, 20:30 Uhr

Auf dem wunderbaren alten Fischgrät-Parkett steht mitten im Zimmer ein hübscher kleiner knubbeliger Weihnachtsbaum, der mit Alpenländischem Weihnachtsschmuck behängt ist. Neben Strohengeln, mundgeblasenen roten Weihnachtskugeln und Zinnfiguren hängen auch einige Äpfel im Baum, die dem Raum zusammen mit dem Tannenbaum in einen wunderbaren Geruch tauchen. Unter dem Baum eine kleine handgeschnitzte Krippe mit Ochse, Esel, Joseph, Maria, dem Jesuskind, den heiligen drei Königen und einigen Hirten. An die Rückseite der Krippe hat jemand mit einem Reisnagel einen Papp-Pfeil gepinnt der nach oben deutet und auf dem mit zittriger Handschrift jemand „CHEF“ geschrieben hat. Ausserdem hängt ein paar Zentimeter entfernt von der Krippe über dem S-Klasse-Model mit dem die heiligen drei Könige kamen die detailgetreu nachgeschnitzte Figur eines gewissen gallischen Barden gefesselt und geknebelt vom einem Tannenzweig herab. Hier schein jemand zu leben, der Humor hat…

Rechts neben dem Baum liegt auf einem stattlichen Bärenfell und vielen bequemen Seidenkissen Joseph Aloisius Ratzinger in Seitenlage. Vor sich ein Glas Rotwein und eine große Schüssel mit Vanillekipferl, auf dem Kopf eine Schaffnermütze und in der linken Hand die Fernbedienung für die große Lehmann Modelleisenbahn die gerade den Baum umkreist.

Ihm gegenüber in einen purpurfarbenen Sitzsack gekuschelt Jorge Mario Bergoglio, ebenfalls mit einem Glas Rotwein und einer großen Schüssel voll Plätzchen. Der Mann den die ganze Welt nur als Papst Franziskus kennt, trägt ein Trikot und Schal der deutschen Nationalmannschaft über der weissen Soutane und vor ihm liegt ein großer Berg aufgerissener Panini-Sammelbilder-Tütchen.

Ha! Schweini – ich habe endlich Schweini!!! 

Mit einem glücklichen Lächeln klebt er das Bild des deutschen Fussballhelden an die leere Stelle in seinem Sammelalbum. Der Pensionär auf dem Fell beobachtet diesen kleinen Glücksmoment seines Kollegen mit Freude.  

Wie wäre wohl Dein Leben verlaufen, wenn Du statt Chemietechniker und Geisteswissenschaften zu studieren Fussballprofi geworden wärest Jorge?

Tja…schwer zu sagen. Wenn ich es in die Nationalmannschaft geschaft hätte, dann hätte ich gegen Pele und vielleicht sogar noch gegen Beckenbauer spielen können – das wäre schon was gewesen! Pele! Der große Pele…

Ja und heute wärest Du vielleicht FIFA-Präsident und der ganze Laden wäre bescheidener, nicht so korrupt und würde mehr für die Kinder tun.

Was wäre wenn…jaja..und Du? Lokomotivführer hätte Dir sicherlich nicht gereicht, oder? In Marktl fahren ja auch nicht wirklich viele Züge.

Ach ich weiss nicht – vielleicht wäre ich ins Management bei der Bahn gegangen?

Na super , Du wärest Du sicherlich Vorstandsvorsitzender der deutschen Bahn geworden und  müsstest Dich heute mit  diesem entsetzlichen Flughafen in Berlin rumschlagen. Der hiesse dann aber nicht mehr BER sondern RATZ.

Vielleicht…vielleicht wäre ich aber auch einfach nur Trambahnschaffner in München geworden….

Und ich nach einer mittelmäßigen Spieler-Karierre Trainer irgendeiner Kreisligamannschaft mit Frau und fünf Kindern.

Der Herr lenkt die Dinge wie sie ihm gefallen.

Jaja…

Beide nehmen einen Schluck aus Ihrem Glas, Franziskus reisst ein neues Tütchen auf.

Ach nee….nicht schon wieder Balotelli ! Mit dem kann ich langsam das Gästeklo tapezieren…

Aber ernsthaft, auch wenn ich häufig an den Leuten in der Verwaltung verzweifle – wir haben doch beide beruflich echt Glück gehabt, oder? 

Papst emer. Benedikt XVI kratzt sich nachdenklich am Kinn und angelt sich ein neues Vanillekipferl.

Ja, schon, aber es ist schon häufig auch stinklangweilig und trocken, oder? Diese ganzen Zeremonien und immer korrekt sein und beherrscht und gütig und der nette ältere Herr. Ich bin schon froh dass keiner mehr bei mir so richtig darauf achtet. Gestern habe ich dem Gänswein beim Mittagessen ein Furzkissen unter das Stuhlkissen gesteckt. Herrlich – das Gesicht!

Ja, hat er mir erzählt und auch davon, dass er Deine Haftcreme für die Dritten mit Sekundenkleber ausgetauscht hat.

Ein panischer Griff von Benedikt in den Mund wird mit schallendem Gelächter quittiert. Reingelegt!

Hör mal Senior-Kollege..ich glaube dass Du Dir das Leben einfach manchmal zu schwer gemacht hast. Pass mal auf, wir machen jetzt Weihnachtsbescherung, ok?

Unter dem neugieren Blick vom Altpapst zieht Franziskus ein uraltes Nokia-Handy aus der Hosentasche, sucht kurz im Telefonbuch und hällt schliesslich das Gerät ans Ohr.

Добрый вечер! Wladimir Wladimirowitsch Putin hier spricht der heilige Vater. Ich grüße Dich und wünsche einen gesegneten heiligen Abend.

Wie? Ja weiss ich, aber das ist mir egal wann Ihr Weihnachten feiert – ich bin der Papst und was die Geburt Jesu angeht Kompetenzträger und Chef, klar? Hör mal Wladimir Wladimirowitsch – ich habe da einen Weihnachtswunsch, ok? Genau gesagt biete ich Dir ein kleines Geschäft an und das sieht so aus: Wir rufen jetzt gleich diesen Idi…diesen Joseph Blatter und danach Angela M. an. Ich werde dafür sorgen dass Katar die WM abgeben muss und dass ihr die nach Russland bekommt. Und ich werde darum bitten dass die Deutschen im Finale gegen Euch verlieren. 

Jaaa, ganz ruhig, natürlich wäre das…HAAAALLLO – beruhige Dich mal!

Durch die Nase atmen, ok?

Besser?

So – im Gegenzug zieht ihr bis übermorgen aus der Krim und der Ostukraine ab und lasst die Leute da in Ruhe. Und ihr helft den dämlichen Amis mit diesen ISIS-Spinnern. Klar? 

OK – Deal. До свидания! – Schönes Fest noch.

Das abgegriffene Nokia verschwindet wieder in der Hosentasche und beide Männer grinsen sich an. Papst sein ist schon cool!

Respekt mein Lieber!

Ach, klein bisschen moderne Papstdiplomatie. So, ich mache mich auf den Weg – muss morgen arbeiten. Kannst Du Blatter und Angela M. anrufen?

Ja natürlich – die Weihnachtssendung vom Silbereisen kommt ja erst in einer halben Stunde. Schlaf gut und danke für die Eisenbahn mein Lieber!

Gerne und vielen Dank für das coole Trikot und das Album !

Papst Franziskus im Trikot der deutschen Nationalmannschaft erhebt sich, trinkt sein Glas aus, winkt dem Kollegen zu und wendet sich zur Türe. Nach ein paar Schritten hört er wie sein Name gerufen wird und dreht sich um.

KLICK!

Dankeschön! iPhone 6+ …haben mir die Leute aus Cupertino geschenkt. Macht super Fotos und die kann man ruckzuck in Facebook hochladen   Also, schönen Abend noch!

 

 

 

So, ich hoffe Ihr hattet etwas Spaß – weiter geht es morgen entweder bei fulanos-worte.deschienenreisen.com oder ostwestf4le.de

16 thoughts on “Blog Adventskalender 2014

  1. Na, das ist ja mal ein ganz andere Blick auf die Weihnachtsgeschichte :-D

    Lieben wenn-das-der-Katholischen-Kirche-mal-nicht-übel-aufstoßt-Gruß
    Erdbeere

  2. Wusste nicht, dass Du auch Papstinsider bist. http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
    Schöne Geschichte.
    Eine Frage noch. Signalisiert ein Papsthandy mit weißem Rauch, wenn richtig gewählt wurde?
    Gruß
    Fulano

    1. Lieber Herr Fulano,
      bei der Papstwahl sind Handys und Gameboys (deutsche Übersetzung: Spielknaben) verboten.

      Aber das ist ein schönes Wortspiel: zum fahren ein Papamobil – zum Telefonieren ein Papamobile
      Grüße zurück

  3. Genau das liebe ich so an unserem Blog Adventskalender – man weiß nie was einen erwartet! :) Danke für diesen Einblick, was Franziskus, Panini-Bilder und das Furzkissen angeht! Ein lustiges Söckchen, noch einen angenehmen 2. Advent und bis morgen irgendwo! :D

  4. Selbst nicht Mitglied in diesen Vereinen, bin ich umso dankbarer dafür, mal zu erfahren was
    hinter den Kulissen so läuft! In welcher Funktion haben Sie denn an dieser Veranstaltung teilgenommen? Äh, werden teilnehmen, Mr Mendweg?

    1. Herr Arno, ich bin auch nur ehemaliges zahlendes Mitglied und werde daher vermutlich als Interimskomandant der Schweizer Garde teilnehmen. Ich vermute das dazugehörige Schreiben liegt schon bei mir auf dem Schreibtisch, wenn ich morgen nach Hause komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mrchristkind.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_diablogrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pssst.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smiley-popo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_fluch2.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_dreirad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_prost.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_kaffee6.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_cool-down.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_regenschirm.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_flieger01.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_drunk.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_gewalt012.gif