Bücherstöckchen

20130727-070430.jpg

Bei AndiBerlin gefunden und für mitnehmenswert befunden, denn Bücher haben immer eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt.

1.) Wie beginnst du ein neues Buch? Liest du zuerst den Klappentext, Infos über den Autor/ die Autorin, die letzte Seite oder die erste?

Ich habe mir schon in frühster Jugend ein höchst erfolgsversprechendes Prinzip angeeignet und bin ihm bis zum heutigen Tag treu geblieben: Ich fange ein Buch auf der ersten Seite an. Der Klappentext ist ein Verkaufstext und besagt gar nichts und wenn es nach Autoren ginge hätte ich nie Eschbach oder Iles gelesen.

2.) Was tust du, nachdem du die letzten Worte gelesen hast?

Erneut eine bemerkenswerte Überlebensstrategie die ich in etwa 40 Jahren perfektioniert habe: ich klappe das Buch zu und fange ein Neues an. Eventuell trinke ich etwas dazwischen.

3.) DAS Buch deiner Kindheit?

Der Räuber Hotzenplotz featuring Petrosilius Zwackelmann und das Krokodil an der Zimmerdecke. Ich verüble heute noch meinen Eltern dass ich nie eins zu Weihnachten bekommen habe!

4.) DAS Buch deiner Jugend?

Alles von Enid Blyton und ab einem gewissen Zeitpunkt jede Ausgabe vom Penthouse – natürlich nur wegen der…
Ah – und dann natürlich „Es“ und „Expedition Kongo“ von Crichton.

5.) Das Angebot: 1.000 € für alle deine Bücher – ja oder nein?

Nein, der Wert meiner Bücher liegt bei einem Vielfachen.

6.) Von welchem Genre besitzt du am meisten Bücher?

Reisen/Thriller/Humor

7.) Wenn dir die ersten 100 Seiten eines Buches gar nicht gefallen, liest du es dennoch weiter?

Ja.
Und wenn es nur darum geht hinterher wirklich fundiert das Buch kritisieren zu können. Ich mag keine Leute, die sich vorschnell eine Meinung bilden (und dann häufig später behaupten sie hätten genau das Gegenteil gemeint und man hätte da was missverstanden)

Einzige Ausnahme war mein Lateinbuch – da bin ich nie über Seite 35 rausgekommen.

8.) Mit welchem Buchcharakter würdest du gern mal einen Kaffee/Tee/Wein trinken gehen und warum?

Mustrum Ridcully
Wer ihn kennt weiss warum – wer ihn nicht kennt kann mit der Erklärung auch nichts anfangen.

9.) Hörst du Musik beim Lesen oder brauchst du Stille?

Wenn ich lese, lese ich und dann ist mir wirklich völlig egal was um mich herum geschieht.

10.) Welches Buch sollte man deiner Meinung nach mal in der Schule durchgenommen haben?

Es gibt kein Pflichtbuch – die Schule soll junge Menschen animieren zu Lesen und ihnen nicht die Freude daran nehmen indem man in jedes Wort etwas reininterpretiert. Bestes Beispiel: Shakespeare. Der Mann hat nach heutiger Definition – Bauerntheater geschrieben. Hinter den Rängen wurde dabei gesoffen und gehurt (kein Wunder wenn man anschaut wie lange eine durchschnittliche Sterbeszene bei Shakespeare dauert) und der Autor wollte nur unterhalten. Heute ist es Hochliteratur und man versuch unendlich viel philosophisches und künstlerisches darin zu sehen.

11.) Wenn du Bücher verschenkst, sind es dann solche, die du selbst gelesen und gemocht hast?

Manchmal – Geschmäcker sind unterschiedlich.

12.) Nach welchen Kriterien nimmst du in der Buchhandlung Bücher aus dem Regal?

Ich kenne das Buch noch nicht

13.) Sind deine Bücher sortiert? Wenn ja, wonach?

Alle Klassiker mit Ledereinband zusammen, Lieblingsautoren zusammen, alle englischsprachigen Zusammen, alle Bildbände, alle Nachschlagwerke und alle Geographiewerke zusammen

14.) Wie viele ungelesene Bücher stapeln sich bei dir?

etwa 8 oder 9 und im Kindle für die Reisen etwa 30

15.) Welches Buch hast Du am häufigsten gelesen?

Die Bedienungsanleitung für meine Armbanduhr und die Penthouse-Ausgabe vom Februar 84 mit Beiträgen von Peter Ustinov und Ephraim Kishon.

16.) Stört es dich, wenn dir jemand von einem Buch, dass du noch nicht zu Ende gelesen hast, eine dramatische Wendung verrät?

Mord!

20130727-070438.jpg

mendweg Verfasst von:

8 Kommentare

  1. Penthouse also… habe mich immer an den Playboy gehalten. War nur schwer an einen eben solchen ranzukommen, und den zu verstecken in einem Haushalt voller Frauen (vier Schwestern). Und auf Vaters Hilfe brauchte ich nicht hoffen.
    Kann man das eigentlich als Buch durchgehen lassen?

    • mendweg
      Juli 28
      Antworten

      Tja, das ist wohl wie Stones und Beatles…
      Die Versteckproblematik kann ich nachvollziehen – ich bin erneut dankbar für mein Einzelkinddasein! Und vier Geschwister ist zu viel..eine(n) oder zwei kann man ja noch unauffällig „verunglücken“ lassen, aber vier….
      Natürlich. Das ist Literatur und Literatur ist in Büchern, oder? Wenn Sie mir nicht glauben fragen Sie bitte Herrn Applejünger ;-)

      • „Und vier Geschwister ist zu viel..eine(n) oder zwei kann man ja noch unauffällig “verunglücken” lassen, aber vier….“

        Muahahaha… Das trifft mein Komikzentrum. :evil:

        Also der Playboy ist in jeglicher Form Literatur. Ich halte es da mit Mr. Mendweg, der ähnliches ja schon treffend in seiner Aussage zu Shakespeare geäussert hat.

        Ich selber habe durch den Playboy meine Liebe zu Büchern entdeckt. Und nicht was IHR jetzt denkt, ich meine nicht die Playboy-Magazine, sondern die Playboy-Stories: KLICK MACHT KLUG
        Ich habe alle Taschenbücher von Band 1 bis 7. :-P
        (Immerhin fand man Geschichten von Peter Ustinov, Tennessee Williams, Gilbert Wright und Woody Allen darin)

        • mendweg
          Juli 28
          Antworten

          Oh, das kannte ich gar nicht! Klingt interessant

  2. Ey sach´ ma´… :o
    Wieso sehe ich den Post JETZT erst??? Der ist mir glatt durchgegangen. :woot:

    Zum Thema:

    Witzig – ich bin in vielen Dingen ganz bei dir.

    Bei Punkt 4: „DAS Buch deiner Jugend?“ würde ich „Die unendliche Geschichte“ noch hinzufügen. Ich liebe das Buch dermaßen, dass ich ewig lang nach einer Ausgabe gesucht habe, die so wertig gebunden war, wie das Buch im Film. Glücklicherweise habe ich einen begnadeten Buchbinder mit eigener Buchbinderei in der Familie und irgendwann werden wir beide das Projekt „Unendliche Geschichte“ angehen. Ich freue mich jetzt schon…

    Und bei Punkt 9: „Hörst du Musik beim Lesen oder brauchst du Stille?“
    weiche ich auch ein wenig ab. Ich brauche Stille. Ich hätte gerne eine verlassene Hütte am See in die ich mich tagelang zum Lesen zurückziehen könnte. Na ja, vielleicht wird das ja noch was…

    • mendweg
      Juli 28
      Antworten

      Jo, die unendliche Geschichte gehört natürlich auch zu den sehr guten Büchern meiner Jugend. Was die Prachtausgaben angeht bin ich mehr hinter den Edeldrucken von Jules Verne her -schöööööön! Guckst Du hier

      Zu Punkt 9 – oh, ich hätte null gegen eine verlassene Hütte am See und Zeit und Ruhe zum Lesen! Nur wenn ich immer nach Stille suchen würde, käme ich nicht mehr zum Lesen…

      Wann fahren wir in Leseurlaub?

      PS: Herrn Arno brauchen wir ja nicht mitnehmen, denn der will ja nur Bilder :-)

      • Boah, die Jules Verne – Ausgaben sind der Hammer. :woot: *habenwill*

        Leseurlaub? Ich werde dich eines Tages auf einer deiner Reisen begleiten und während der Fahrt lese ich uns aus unseren Lieblingsbüchern vor. :D

        Der Arne bekommt dann halt den Playboy. Als Magazin. Und er sitzt hinter DIR!! Nicht, dass ihm die Bildchen so gut gefallen, dass… In den Nacken… Du weißt… 8) :D

        • mendweg
          Juli 31
          Antworten

          Vorleser…klingt gut! Wann wollen wir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mrchristkind.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_diablogrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pssst.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smiley-popo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_fluch2.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_dreirad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_prost.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_kaffee6.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_cool-down.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_regenschirm.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_flieger01.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_drunk.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_gewalt012.gif