MENDWEG

"Travel is fatal to prejudice, bigotry, and narrow-mindedness…" (Mark Twain)

Oops, we got a problem. Maybe?

Mittwochmorgen, Sonnenschein und ich bestaune mal wieder eine der vielfältigen Duscharmaturen welche die beiden Temperaturbereiche „Wikinger“ oder „Teewasser“ problemlos beherrscht-Feineinstellung ist etwas für morgendliche Geduldsmenschen. Naja, jeder hat so sein Schicksal. Meines sind die Duschen und Steckdosen, die mitreisende Kollegin hadert mit Türspalten, bzw. Türen die nur 100 cm hoch sind auf Damentoiletten. Seltsam –…

Continue Reading

Und sie ahnten noch nichts…

Diesen Satz kennt man ja bestens aus den „guten alten Zeiten“ als Eduard Zimmermann noch Aktenzeichen XY moderierte. Es beschreibt aber auch schön den zweiten Abschnitt der Reise – nach Nordost ging es nach Südost. Zuerst lassen wir aber mal am 03.März New York erwachen. Es ist Montag und New Jersey und New York sind…

Continue Reading

13

Zickzack-Tour 2014 / 10

Wer brav aufisst wird mit Sonnenschein belohnt… Am späten Vormittag geht es dann auf der A1A entlang des Atlantiks bis ins ca. 100 Kilometer entfernte Daytona Beach. Hier eine Aufnahme meines Doubles für gefährliche Situationen. Bin mal gespannt wann der wegen meines losen Mundwerks erschossen wird und wieviel mich ein neuer kostet… Und hier die…

Continue Reading

5

Darfs noch etwas…

… mehr sein? Inzwischen ist Herr Mendweg ja wieder daheim, aber es gibt noch einiges Bildmaterial zum Verarbeiten was dann auch so nach und nach hier veröffentlicht wird. Heute einfach nur ein paar Bilder ohne weitere Kommentare…einfach eine interessante Mischung

Waiting for the storm..

  Heute ist Office-Tag, aber ich hatte ja die klitzekleine Hoffnung wenigstens noch für ein Stündchen an den Strand zu können, aber irgendwie bleibt die Badehose wohl trocken…

0

Was fuer die Seele…

Aktuell sind wir schon wieder auf dem Weg Richtung Norden (nach genau 8 Tagen bei Kilometerstand 5.000), aber es bleibt die Erinnerung an den Sonnenaufgang am Montagmorgen. Besonders wenn man den Wetterbericht von Deutschland liest sad Die meisten meiner Kunden sind ja in gruseligen Industriegebieten und man naechtigt nahe – aber es ist auch toll…

Continue Reading