Was macht man eigentlich…

… bei potentieller Gefahr durch andere Verkehrsteilnehmer?
Gestern auf der 96: Auffahrt Buchloe kommt eine ältere rote S-Klasse auf die Beschleunigungsspur mit gesetztem linken Blinker.
Am Ende des Beschleunigungsstreifens ging es munter auf dem Standstreifen weiter weil in der rechten Spur ja noch ein Opel Omega war, neben dem es dann unbekümmert einige hundert Meter weiter ging bis der Omega schliesslich eine Chance hatte in die linke Spur zu wechseln.
Hätte der Mercedesfahrer den Fuß vom Gas genommen, hätte er sich locker hinter den Omega einsortieren können. Hat er aber nicht.

20120616-092515.jpg

Erahnend was los ist bin ich an dem immernochlinksblinkenden Fahrzeug vorbei um hinter dem Lenkrad den erwarteten Ü80-Fahrer zu entdecken. Der verliess dann einen Kilometer später so wie ich die Autobahn auf eine stark befahrene Bundesstraße auf der es fast jede Woche einen schweren – meist tödlichen – Unfall gibt.

Der linke Blinker(noch von der Auffahrt auf die Autobahn) war auch weiter gesetzt.

Das Fahrzeug eierte munter vom Mittelstreifen zum rechten Begrenzungsstreifen und wieder zurück. Hin und her. Kurz gesagt – der Mann hat das Fahrzeug nicht mehr im Griff. Was bitte macht man in einem solchen Fall? Was?

Ich habe die Bundesstraße bei der nächsten Gelegenheit verlassen und bin über Hinterstraßen heimgefahren, aber vor meinem Auge läuft noch immer der Film ab, dass diese rote S-Klasse über den Mittelstreifen eiert und frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug rauscht in dem eine Junge Familie mit Kindern sitzt.

Was um Himmels Willen macht man in einem solchen Fall ???

mendweg Verfasst von:

8 Kommentare

  1. Hundefreund
    Juni 17
    Antworten

    Was man machen sollte ist klar: die Nummer der Freunde und Helfer wählen!

    Tja nur macht man es tatsächlich?
    Ich glaube ich hätte so wie Du reagiert, wider besseren Wissens!

  2. Juni 17
    Antworten

    Das ist eine sehr schwierige Frage. Vor allem, weil man nicht weiß, an wen man gerät. Meine Erfahrungen mit Polizei sind da eher negativer Natur.

    Einmal wurde ich nachts durch Lärm und splitterndes Glas aus dem Schlaf gerissen. Als ich durch die Rollladen-Schlitze guckte, sah es aus, als hätte jemand die Windschutzscheiben der Autos eingeschlagen. Ich also die Polizei angerufen. Als die Streife da war, musste ich mir von so einem jungen Schnösel anhören, dass es nicht die Windschutzscheiben der Autos, sondern das Fenster eines Juweliergeschäftes gewesen sei und was ich mir dabei gedacht hätte, so eine Aussage zu treffen .. bla bla bla. Auf meine patzige Antwort, dann würde ich das nächste Mal halt gar nicht mehr anrufen, meinte sein älterer Kollege beschwichtigend, dass ich das schon richtig gemacht hätte. Ich will nicht wissen, was bei zwei Schnöseln passiert wäre.

    Was ich tun würde? Ich weiß es nicht und hoffe, dass mir so eine Situation auch erspart bleibt.

  3. Juni 17
    Antworten

    Die Polizei rufen und das Kennzeichen durchgeben. So wurden z.B. schon einige besoffene Schlangenlinienfahrer dingfest gemacht…

    Im Übrigen wäre ich ja immernoch gnadenlos für Fahrtauglichkeitstests ab einem bestimmten Alter. Läßt sich aber bei der durchschnittlich eher alten Bevölkerung hierzulande ja nicht durchsetzen.

  4. Ha!
    Ich fuhr mal mit gut 180 Sachen über eine Autobahn, als ca. 400 Meter vor mir ein PKW auf die Autobahn auffuhr. Ich machte ihm Platz und zog auf die Linke Spur. Denk aber nicht, dass der Kerl sich zum Beschleunigen auf Beschleunigungsspur und/oder rechter Spur aufhielt!
    Nein, der zog direkt auf die Linke Spur! Ich bremse kurz und heftig und ziehe um einen Unfall zu verhindern rechts an dem Kerl vorbei und zeige im Vorbeifahren den Stinkefinger. Im anderen Auto saß ein Rentnerpärchen, dass mich später doch glatt wegen des Stinkefingers anzeigte!!!!!!!! :woot:

    Bei der Gerichtsverhandlung bekam ich eine Geldstrafe wegen des Fingers und das ältere Pärchen bekam von der Richterin dermaßen einen Einlauf und dann eine Geldstrafe und ein Fahrverbot wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. :evil:
    Ich habe die beiden mit meinem bösartigsten Lächeln angegrinst.

    Ich bekomme bei deiner Geschichte ’nen Blutsturz. Also ich denke, ich hätte den Kerl versucht auf sein Verhalten aufmerksam zu machen – vielleicht sogar anzuhalten – oder die Polizei angerufen. WENN nämlich ein Unfall passiert, hast du alles versucht. Stell dir vor, durch so nen Trottel kommen womöglich Kinder um und DU hast nichts getan. Du wirst ja nie mehr glücklich.

  5. Auch ich würde die Polizei anrufen und das Autokennzeichen durchgeben.

    Und meine Wahnvorstellung: So ein Autofahrer verursacht einen Unfall und fährt einfach weiter, weil er absulot nix mehr riffelt! Und in der Zeitung steht dann: „…aus noch ungeklärter Ursache…“ oder so ähnlich.

  6. Juni 19
    Antworten

    Ach so, was ich noch sagen wollte: Mein (deutscher) Opa hat mit Mitte siebzig noch freiwillig seinen Führerschein abgegeben, weil er kapiert hat, dass es nicht mehr wirklich gut geht…

  7. Juni 20
    Antworten

    Kennzeichen notieren und anzeigen…
    Bei so etwas denke ich immer daran wie Unschuldige zum Handkuss kommen durch so Vollpfosten…

  8. mendweg
    Juni 21
    Antworten

    Vielen Dank für Eure Gedanken zu diesem schwierigen Thema! Ich denke ich werde tatsächlich zukünftig die Polizei anrufen, aber ich bin mir auch sehr sicher dass das nichts bringt. Warum? Weil unsere Polizei sehr häufig überlastet ist und solche Dinge in der Priorität nach hinten schieben muss. Und dann glaube ich, dass sie nicht mal rechtliche Möglichkeiten hat um überhaupt etwas zu tun…???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mrchristkind.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_diablogrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pssst.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smiley-popo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_fluch2.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_dreirad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_prost.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_kaffee6.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_cool-down.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_regenschirm.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_flieger01.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_drunk.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_gewalt012.gif