MENDWEG

"Travel is fatal to prejudice, bigotry, and narrow-mindedness…" (Mark Twain)

6

Verknappung

Was für ein seltsames Wort. Als verwöhnter (West)Deutscher ist man es halt seit der Kindheit gewohnt, dass es alles gibt. Und noch mehr. Viel mehr als man eigentlich braucht.

Und jetzt bin ich auf einmal im Land des Superkapitalismus und staune, dass es selbstverständliche Produkte plötzlich nicht mehr gibt. Das hat viel mit Lieferverzögerungen aus Asien zu tun, runtergefahrenen Produktionen in den USA (zum Beispiel in Texas nach dem üblen Wintersturm) und dem Trend zum Homeoffice und das dadurch viele Dinge ausverkauft sind.

Mein Beispiel in diesem Fall: ein Sofa, genau genommen ursprünglich nur ein simples Sofa vom Händler mit dem Elch. Anfangs ein bestimmtes Sofa (nicht verfügbar ausser in Südkalifornien), dann eine Auswahl (nicht verfügbar), schliesslich “ein Sofa” – nicht verfügbar. Wenn man sich dann bei amazon umschaut ist die Situation nicht viel besser und dazu kommen teilweise sehr verwirrende Kundenbewertungen. Letztendlich reift die Erkenntnis dass man ein Sofa auch besser mal getestet haben sollte, wenn man nicht nach zwei Monaten auf dem Rahmen angekommen sein möchte.

Besuche bei Möbelhändlern versucht man hier drüben allerdings gerne zu vermeiden. Zum einen sind die meisten Möbel im Design kurz nach dem Bürgerkrieg stehengeblieben, zum anderen kommen auf ein Möbelstück in der Regel drei übermotivierte Verkäufer. Dank COVID wird man halt nicht mehr direkt bedrängt, sondern von genau 6 feet Entfernung angeplärrt. Dazu kommt die Verkäuferstrategie die Wege nach draussen hinter einem zuzustellen. Im Vorteil ist, wer sich mit Fussball auskennt und weiss wie man drei Verteidiger auf sich zieht, um Lücken zu öffnen. In diesem Fall muss man sich halb auf ein richtig positioniertes Sofa legen und genüsslich und ausreichend laut “YES!” stöhnen. In der Regel nähern sich zwei Raubtiere von links und rechts, während der Dritte aufgibt und sich umdreht – DAS ist dann der Fluchtweg.

Nachdem ich diese Technik perfektioniert hatte, hatte ich aber noch immer kein Sofa. Letztendlich bin ich dann in einem kleinen Möbelladen gelandet, in den ich eigentlich ohne Erwartung und nur zum Abschluss reinmarschiert bin.

Hey, kann ich helfen?

Ich will mich nur umschauen, Danke!

Ist nicht die Zeit zum Umschauen – Lieferzeiten sind aktuell bei acht Monaten. Ich habe nur das Sofa, das und das.

Können wir DAS mal runterheben damit ich Probesitzen kann?

Probesitzen.

OK, nehme ich.

Du bist ein ziemlich nerviger Kunde. So viele Fragen…

Drei Tage später stehen zwei kleine Mexikaner nach vier Wochen Suche mit der Sofa-Gruppe vor der Türe und so sieht es jetzt aus.

Ob ich wirklich versuchen möchte ein Fahrrad zu kaufen weiss ich noch nicht….

mendweg • April 2


Previous Post

Next Post

Comments

  1. rabenhaus April 4 - 09:30 Reply

    sieht aber richtig gut aus! http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gifUnd ich hoffe, dass es auch bequem ist. Und ja, das mit dem NIXMEHRZUHABEN merke ich auch – besonders bei Papier und Druckertintehttp://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif

  2. mendweg April 4 - 16:06 Reply

    Liebe Frau Rabea,
    es ist fürchterlich bequem. Hab schon zwei Filme verpennt http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif
    Ich fürchte das mit der Verknappung wird uns noch länger treffen, zusammen mit Preiserhöhungen. Solche Sachen wie im Suezkanal zeigen auch wie fragil alles ist…

  3. rabenhaus April 7 - 22:24 Reply

    Werter Mister Mendweg,
    da haben Sie völlig recht. Wobei ich mich regelmäßig kurz vor dem Elbtunnel (den Blick nach links gerichtet) frage, wie die Riesenpötte es überhaupt über die Weltmeere schaffen^^

    Und endlich kann ich mal jemanden fragen, der sich damit auskennt: Wie ist das da drüben eigentlich mit diesen Schiebefenstern – bläst einem da nicht gleich der Wind um die Ohren, fliegt einem da nicht unmittelbar jedwedes Ungeziefer ins heimische Wohnzimmer und vor allem, kann man die Fenster des Nächtens offenstehen lassen, ohne gleich befürchten zu müssen, dass sich da jemand reinschleicht?http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif

  4. Anja April 19 - 05:36 Reply

    Frau Rabenhaus, vor den Fenstern sind in der Regel screens, damit Muecken etc. draussen bleiben. Die Fenster kann man in verschiedenen Hoehen arretieren, so dass man sie nicht hochdruecken kann. Jedenfalls hochwertige Fenster. In unserem gemieteten Haus ging das nicht, im jetzigen schon. Und mit den Schiebefenstern Durchzug zu erzeugen – vergessen Sie’s. Was mir in Deutschland die Tueren geknallt sind – hier kaum ein laues Lueftchen. Keine Ahnung warum. Und die Dinger zu putzen ist eine Wissenschaft fuer sich. Man muss sie in einer gewissen Reihenfolge nach innen klappen – eine Qual. Das geht wiederum auch nur bei hoeherwertigen Fenstern. Es gibt hier Firmen, die auf Fensterputzen spezialisiert sind. Man kommt ja im ersten Stock nicht von aussen an die Fenster zum Putzen ran, falls sie nicht klappbar sind. Daher sieht man speziell im Fruehjahr nach der Bluete (Pollen, unendlich viele Bluetenpollen hier) die Putzcrews durch die Nachbarschaft ziehen.

    Hoffe, eine Informationsluecke geschlossen zu haben! http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif

  5. mendweg April 24 - 15:19 Reply

    Liebe Frau Anja,
    perfekte Antwort – Danke. Nun ist es so dass hier im alten grünen Haus zahlreiche Varianten verbaut sind. Die mit Screen. Die mit einem festen Aussenfenster (man kann also innen aufmachen, hat aber dann wieder Glas davor. Diese Aussenfenster kann man im Sommer dann wegnehmen. Ich glaube ich muss mal irgendwann was hier über die Fenster im Haus schreiben. Jedenfalls sind einige laut Vermieter wohl noch original und haben entsprechend verzerrendes Glas

  6. rabenhaus Mai 18 - 22:10 Reply

    Hallo Frau Anja, vielen Dank für die Informationen – und, oh Gott! das mit dem Fensterputzen habe ich ja völlig vergessen. Das muss ja echt eine Qual sein, die Dinger sauber zu bekommenhttp://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif Also, mir wäre das echt zu kompliziert. Da kommt mir das “heimische” Fenstersystem doch irgendwie praktischer vor.

    Und, werter Mister Mendweg, also die Aussenfenster verstehe ich gar nicht… was bringen die, wenn die Fenster ja doch wieder geschlossen sind, wenn die Innenfenster geöffnet sind http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif Und dann die Aussenfenster im Sommer abbauen? Dieaugenweitaufreiss… Wie schlecht ist das denn und stapeln die sich dann in der Garage neben den Winterreifen? Oder gibt es da drüben so etwas wiederum nicht?

Schreibe einen Kommentar zu Anja Antworten abbrechen

Your email address will not be published / Required fields are marked *

http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mrchristkind.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_diablogrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pssst.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smiley-popo.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_fluch2.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_mttao_cowboy_biggrin.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_dreirad.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_prost.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_kaffee6.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_cool-down.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_regenschirm.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_flieger01.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_drunk.gif 
http://www.mendweg.com/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_gewalt012.gif